Jacques-Ignace Hittorff

Werke
Entwurf für die Gare du Nord

Auswahl der Werke Hittorffs
  • Théâtre de l'Ambigu, Paris (1827-1828; 1966 abgerissen)
  • Ausschmückung der Avenue des Champs-Elysées von der Place de la Concorde bis zur Place de l'Etoile, heute Place Charles de Gaulle, wo unter Hittorffs Leitung oder nach seinen Entwürfen folgende Werke entstanden:
    • Sockel des Obelisken von Luxor, Place de la Concorde (1839)
    • zwei Brunnen auf der Place de la Concorde (1835-1840)
    • Rotunde des Panoramas, später Palais des Glaces, heute Théâtre du Rond-Point
  • Cirque d'Eté (Sommerzirkus 1841; zerstört)
  • Théâtre Marigny
  • Restaurants Laurent und Ledoyen
  • vier Brunnen am Rond-Point des Champs-Elysées
  • Gaslaternen, Kandelaber und sonstiges Stadtmobiliar
  • Kirche St. Vincent-de-Paul, Paris (1843-1853, zusammen mit Jean-Baptiste Lepère)
  • Cirque d'Hiver, Paris (Winterzirkus, 1852)
  • Entwurf für 12 Gebäude an der Place de l'Etoile, heute Place Charles de Gaulle (1857)
  • Bürgermeisteramt des 1. Arrondissements, Paris (1858-1860)
  • Gare du Nord (1861-1865)
Chronologische Ordnung der Arbeiten Hittorffs (Auswahl)
  • 1862-1864 Gare du Nord
  • 1861 Gestaltung der Hauptfassade der Gare du Nord
  • 1860 Presbyterium der Kirche Saint-Vincent-de-Paul
  • 1856 Maison d'éducation an der Faubourg Saint-Antoine
  • 1855 Wohnhäuser Gebrüder Brabant, Cambrai
  • 1854 Bebauung der Rue de Rivoli in Arbeitsgemeinschaft mit Normand, Rohault de Fleury und Pellechet, Leitung Armand
  • 1854 Fassadengliederung der Hotels an der Place d'Etoile
  • 1853 Schule in der Rue Saint-Germain l'Auxerrois
  • 1852 Cirque d'Hiver, Paris
  • 1850 Theatre Lacaze, Paris
  • 1844 Géorama, Paris
  • 1841-1843 Restaurants und Cafes auf der Champs Elyseés, Alcazar d'Eté, Café d'Ambassadeurs, de Horlogé, Ledoyen
  • 1840-1841 Cirque d'été
  • 1837 Bewegliche Ausstattung der Kirche Saint-Vincent-de-Paul.
  • 1834-1839 Verschönerung der Champs Elysées
  • 1833-1836 Granitsockel des Obelisken auf dem Place de la Concorde
  • 1827 Théâtre de l'Ambigu-Comique, zusammen mit Lecointe
  • 1825 Restauration der Salle Favart
  • 1824 Aussen- und Innendekoration der Kathedrale von Reims

(Eine erste Übersicht des Schaffens Hittorffs finden sich bei Hammer 1968 und bei Schild 1956, siehe die Bibliographie zu Hittorff.)



Letzte Änderung: 22.08.2016 00:17:25 | Disclaimer | Kontakt | Anfang